Die Baracke

Das Wetter war gar nicht lau. Die Hitze brannte auf unsere Körper herunter und man hatte das Gefühl, man würde gleich anfangen zu dampfen.
Wir kamen an einer halb verfallenen Baracke an. Wir gingen durch die kaputte Tür ins Innere.
Der Anblick verschlug uns die Sprache.
Auf der einen Seite der Wand saßen oder lagen mehrere Skelette. Das allein war schon schrecklich, aber was sich im Rest des Raumes offenbarte, überstieg fast unsere Vorstellungskraft. In der Mitte des Raumes stand ein längerer, brauner Tisch auf dem ein Skelett lag. Ein Fleischermesser steckte in der Tischplatte. Dahinter in der Ecke des Raumes ein Knochenhaufen menschlicher Skelette.
Was mochte den Opfern widerfahren sein? Ich betete zu unserem Schöpfer, dass dieses Szenario nicht das war, wonach es aussah.
Was mich irritierte: Im ganzen Raum fanden sich weder Wertgegenstände, Kleidung oder andere Dinge. Nur ein Korsett lag, wie ein makaberer Scherz, unter dem Tisch.

Wir begruben die Überreste im Sand.

© 2012/2021 T.R. aka Wortman

2 Antworten zu “Die Baracke”

  1. mit dem Korsett konnte man offensichtlich nichts anfangen.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: